Wir modernisieren Häuser im Heidekreis

Modernisierung mit Wertplus

Häufig sind es nur wenige Gewerke, bei denen dringender Bedarf an Modernisierung besteht. Meist sind es Arbeiten an der Fassade, am Dach oder an den Fenstern. Beispielsweise muss der Putz ausgebessert, bzw. neu gestrichen werden oder bei alten Häusern, insbesondere Fachwerkhäusern die Verfugung der Klinkerfassade ausgebessert oder ganz erneuert werden. Auch das Dach benötigt mitunter eine zeitgemäße Dämmung oder neue Eindeckung. Gegebenenfalls bedarf es neuer Dachrinnen oder einer Schornsteinkopfverkleidung.

Eine Sanierung bzw. Modernisierung beginnt am besten von außen nach innen. Denn nur eine intakte Gebäudehülle schützt das Gebäude vor Kälte und Feuchtigkeit und bietet die Basis für ein nachhaltiges, werthaltiges und gesundes Innenleben. Wir gehen bei allen auszuführenden Arbeiten und Modernisierungskonzepten mit Bedacht vor und empfehlen hierbei objekt- und kundenbezogen differenziert spezifische Lösungen.

Alte Bausubstanz – Ökologische Modernisierung

Ein besonderes Anliegen ist uns dabei der Erhalt wertvoller, alter Bausubstanz. In einem 100 oder 200 Jahre altem Bauern- bzw. Fachwerkhaus wäre es verfehlt, mit Gips, Zement, Silikon, Glaswolle oder Binderfarbe zu modernisieren. Hier sind Materialien wie Lehm, Kalk, Holzfaser, Hanf etc., kurzum ökologische Baustoffe die erste Wahl.

Auch bei der Erneuerung der Gebäudetechnik unterstützen wir Sie. Beispielsweise wenn die Heizungsanlage den Anforderungen der aktuellen Energieeinsparverordnung (EnEV) nicht mehr entspricht. Denn unser Netzwerk besteht nicht nur aus Maurer, Dachdecker, Zimmermann, Tischler, Maler, Boden- und Fliesenleger. Auch Ingenieure und TGA-Planer, Heizungs- und Klimainstallateur gehören zu unseren Partnern.

Überschaubarer Aufwand und staatliche Förderung

Wir bringen Licht ins Dunkle. Wir zeigen Ihnen gemeinsam mit unseren Handwerkspartnern auf, dass der Aufwand der Modernisierung überschaubar ist. Auch unterstützen wir Sie bei der Recherche, welche staatlichen Förderungen für die energetischen Sanierungsarbeiten in Frage kommen. Sei es von der KfW-Bank, der Kreditanstalt für Wiederaufbau oder der BAFA, dem Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle.

KFW AKTUELL: Energieeffizient Sanieren, wichtige Änderungen im Überblick

Der Kaufinteressent hat seine Wunschimmobilie gefunden, ist aber durch etwaige Reparatur- und Modernisierungsrückstände verunsichert. Kein Problem. Mit uns erhält er eine Vision des erneuerten Hauses. Dazu Kostensicherheit und die Möglichkeit, die Gesamtinvestition zu kalkulieren. Wir reden dann nicht mehr von einem Haus, das sein Geld nicht wert ist. Sondern von einem Haus mit unmittelbarem Entwicklungspotenzial und einem überzeugendem Modernisierungskonzept. Eben ein Wertplus Haus.

Regionalität sorgt für Nähe

Ganz gleich in welchem Bereich der Lüneburger Heide die zu modernisierende Immobilie steht. Ob im Heidekreis oder Landkreis Rotenburg, in Soltau, Walsrode, Bispingen, Bad Fallingbostel, Munster, Neuenkirchen, Schneverdingen oder Visselhövede. Unsere Partnerhandwerker kommen alle aus der Region. Somit sind die Wege kurz und die Arbeiten werden schnell erledigt.