Ökologische Modernisierung im Heidekreis

Abriss vermeiden – Sanierung fördern

Wir bei Wertplus Immobilien hinterfragen jeden Abriss kritisch. Bei der Betrachtung der Energiebilanz eines Gebäudes über den gesamten Lebenszyklus fällt auf, dass durch die Einbeziehung sog. grauer Energie (energetischer Aufwand für den Bau eines Gebäudes) eine ökologische Modernisierung jedem Neubau vorzuziehen ist.

Ökologische Modernisierung mit Wertplus

Eine Sanierung bzw. Modernisierung beginnt man meist von außen nach innen. Denn nur eine intakte Gebäudehülle schützt das Gebäude vor Kälte und Feuchtigkeit und bietet die Basis für ein nachhaltiges, werthaltiges und gesundes Innenleben. Wir gehen bei allen auszuführenden Arbeiten und Modernisierungskonzepten mit Bedacht vor und empfehlen hierbei objekt- und kundenbezogen differenzierte, spezifische Lösungen. Aspekte der Ökologie und Nachhaltigkeit sind uns hierbei sehr wichtig.

Modernisierung mit Wertplus Immobilien

 

Alte Bausubstanz – Ökologische Baustoffe und Modernisierung

Ein besonderes Anliegen ist uns dabei der Erhalt wertvoller, alter Bausubstanz. In einem 100 oder 200 Jahre altem Bauern- bzw. Fachwerkhaus wäre es fahrlässig bzw. verfehlt, mit Gips, Silikon, Glas- oder Steinwolle, Kunstharz, Acryl oder Dispersions, bzw. Binderfarben zu modernisieren. Hier sind traditionelle, ökologische und diffusionsoffene Materialien wie Lehm, Kalk, Holzfaser, Hanf etc. die erste Wahl. Diese Baumaterialien sind klimapositiv und nachhaltig. Eigenschaften wie Diffusionsfähigkeit, Kapillarität und Feuchteregulierung sind besonders wichtig, um z. B. Schimmel zu vermeiden und ein gesundes Raumklima zu erhalten.

 

Handwerkernetzwerk und Gebäudetechnik

Auch bei der Erneuerung der Gebäudetechnik unterstützen wir Sie mit Rat und Tat. Beispielsweise wenn die Heizungsanlage den Anforderungen des Gebäudeenergiegesetzes (GEG) nicht mehr entspricht und Sie über erneuerbare Energien und alternative  Heiztechniken nachdenken. Denn unser Netzwerk besteht nicht nur aus Maurer, Dachdecker, Zimmermann, Maler und Bodenleger. Auch Ingenieure, TGA-Planer, Energieberater und Heizungsinstallateur gehören zu unseren Partnern.

Fachwerk Häuslingshaus - ökologische Modernisierung im Heidekreis

 

Modernisierung mit Förderung – auch Denkmalschutz

Wir bringen Licht ins Dunkle. Wir zeigen Ihnen gemeinsam mit unseren Handwerkspartnern auf, dass der Aufwand der Modernisierung überschaubar ist. Auch unterstützen wir Sie bei der Recherche, welche staatlichen Förderungen für die Sanierungsarbeiten in Frage kommen. Sei es von der KfW-Bank, der Kreditanstalt für Wiederaufbau, dem Niedersächsischen Landesamt für Denkmalpflege oder der BAFA, dem Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle.

Ökologische Modernisierung in der Lüneburger Heide und im Heidekreis

Ganz gleich in welchem Bereich der Lüneburger Heide die zu modernisierende Immobilie steht. Ob im Heidekreis oder Landkreis Rotenburg, in Soltau, Walsrode, Bispingen, Bad Fallingbostel, Munster, Neuenkirchen, Schneverdingen oder Visselhövede. Wir sind ganz in Ihrer Nähe und unsere Partnerhandwerker kommen aus der Region.